Menü

04102 30484 druckerei@hinkelmann.de

Weiterverarbeitung

Weiterverarbeitung

Sie möchten mehr über die Möglichkeiten der Papierverarbeitung wissen?
Papier ist ein kreatives Produkt und lässt sich in vielfacher Weise nach dem Druck verarbeiten. Einen groben Überblick haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Der Schnitt sitzt!

Um die fertigen Drucke zum fertigen Endprodukt weiterzuverarbeiten, stehen verschiedenste Optionen zur Verfügung.

Um Druckbogen auf das gewünschte Endformat zu bringen, wird ein programgesteuerter Schnellschneider eingesetzt. Unsere moderne Polar-Schneidemaschine ist mit extrem präzisen Hartmetallmessern ausgerüstet. Anders als die früher gerne eingesetzten „Schwedenstahl-Messer“, setzen wir auf hochwertige Qualitätsmesser der Firma Hagedorn.

Diese sind exakt auf die jeweilige Anforderung des zu schneidenden Materials, mit verschiedenen Messerwinkeln, geschliffen. Damit wird ein sehr exakter Schnitt bei verschiedensten Papier und Kartonqualitäten, bis zum sehr harten Lexan-Plastikmaterial, gewährleistet.

Jedes Material benötigt einen anderen Druck des Pressbalkens und es bedarf der Erfahrung des Bedieners, den nötigen Pressdruck beim Beschneiden des Druckbogens einzustellen.

Auch der Papierfaserlaufrichtung muss Beachtung geschenkt werden. Ein unfachmännisch ausgeführter Endbeschnitt ruiniert schließlich auch den besten Druck.

Die letzte Rille!

Starke Materialien benötigen eine besondere Behandlung vor dem Falz.

Es wird eine Rillung ins Material gebracht, um an der Stelle des geplanten Falzes eine Verdichtung des Materials zu erreichen. Dadurch verhindert man ein Aufbrechen der Papierfaser an der Falzkante und man bekommt saubere Falze. Eine Rillung wird nach Möglichkeit immer parallel der Faserlaufrichtung des Papiers ausgeführt. Manche empfindliche Materialien erfordern schon ab einem Papiergewicht von 150 g/qm eine Rillung, um das Aufbrechen der Falzkanten zu verhindern. Dies ist gut an meist sehr billig produzierten Flyern zu sehen. An den ungerillten Vollflächen bricht die Faser auf und bildet einen unschönen weißen Bruch, der das ganze Druckprodukt dann auch sehr „billig“ aussehen lässt.

So ist denn die Rillung zwar ein zusätzlicher Arbeitsgang, der eventuelle Mehrkosten verursacht, aber ein hochwertiges Produkt dankt es mit einer sauberen und professionellen Anmutung.

Knicken oder doch lieber falzen?

Unsere programmgesteuerte Falzmaschine falzt mit bis zu 30000 Bogen in der Stunde bis zu 4 Falze gleichzeitig. Der papierschonende Sauganleger verarbeitet auch schwierige Materialien und die integrierte Rill- und Perforationseinheit sorgt für zusätzliche Flexibilität in einem Arbeitsgang. Präzise Ausrichtstrecken sorgen für einen sauberen und exakten Falz. Der genaue Partienzähler sorgt dafür, dass auch die richtige Auflagenhöhe in der Verpackung landet.

Löcher überall!

Aus dem Anschreiben soll eine Postkarte herausperforiert werden? Ihre Eintrittskarten benötigen eine Abrissperforatur? Hier kommen unsere manuellen und maschinellen Perforationsmaschinen ins Spiel. Je nach Anwendungszweck und Material muss die richtige Perforatur gewählt werden. So benötigen Briefbogen, die nach dem Druck noch von Ihnen im eingenen Drucksystem bedruckt werden sollen, trotz der aufgebrachten Perforatur noch genügend Stabilität, um nicht im Laserdrucker auseinanderzufallen und Ihr Gerät zu beschädigen.

Andererseits soll sich der perforierte Teil des Bogens auch noch problemlos trennen lassen. Die Balance zwischen diesen Anforderungen erfordert Wissen und Erfahrung.

Viel größere Löcher erfordert die Abheftlochung oder eine spezielle Papierbohrung mit einem größeren Durchmesser. Unsere Zwei- und Vierspindelbohrmaschinen decken ein weites Feld ab. Auch hier machen Hartmetallbohrer mit speziellem Schliff den Unterschied zur Standardbohrung aus. Die hochwertigen Bohrer schonen das Material in besonderer Weise und ergeben unter sachkundiger Führung ein perfektes Ergebnis.

Noch größere Löcher werden zum Beispiel bei Aufhängern für Türen benötigt. Diese werden dann mit speziellen Stanzformen aus dem Material gestanzt und können auftragsspezifisch hergestellt werden. Diese Formen werden mittels eines Lasers aus Stahlplatten herausgeschnitten und können nahezu beliebig geformt sein. So sind auch Fensterausstanzungen aus Einladungskarten möglich oder auch die Konturstanzung von Aufklebern oder Karten.

Der Schlitzer!

Soll die Stanzung nur angestanzt werden, beispielsweise um einen Aufkleber auf einem Trägermaterial anzustanzen, ist die Erfahrung des Bedieners gefragt. Nur das Obermaterial soll geschnitten sein! Die Balance zwischen schlecht gestanztem Obermaterial und komplett durchgestanztem Material bewegt sich im Zehntelmillimeterbereich und erfordert entsprechend präzise Technik.

Tragen wir mal alles zusammen!

Um fertige Druckbogen zu Broschüren zu verarbeiten, kommt unsere Broschürenstraße zum Zuge. Bis zu 15 verschiedene Blätter werden hier zusammengetragen, bei Bedarf geheftet, gefalzt und endbeschnitten. Je nach Material- und Produktstärke ist die genaue Justierung der Heftköpfe und des Falzschwertes nötig. So wird das Produkt papierschonend und mit exaktem Endformat von der ersten bis zur letzten Broschüre ausgegeben.

Für eine Produktion von Durchschreibesätzen müssen die Blätter in der richtigen Reihenfolge ihrer Beschichtung zusammgetragen werden, um sie anschließend zu Blöcken oder Selbsttrennsätzen verarbeitet zu können. Unsere Spezialmaschine trägt bis zu 15000 Dreifachsätze in der Stunde zusammen und legt sie kantengerade im Stapel aus.

Das klebt!

Verschiedene Buchbinderleime werden nach der jeweiligen Produktanforderung eingesetzt. Spezialleime sorgen für die selbsttrennende Satzverleimung von Durchschreibesätzen mit bis zu 5 Blättern. Bachelor- oder Masterarbeiten werden von uns mit einer gewebeverstärkten Klebebindung verleimt und sorgen in Kombination mit den entsprechenden Deck- und Rückenkartons für die perfekte Präsentation Ihrer Arbeiten. Wir halten verschiedene Materialien und Kartonfarben für Sie vorrätig und beraten Sie gern.

Auf modernen Klebebindern fertigen wir aus den zusammengetragenen Stapeln Taschenbücher mit individuellem Einband.

Wir stechen durch!

Wir binden Broschüren mit Rückendrahtheftungen als einfache Heftung oder auch in Kombination mit einer Abheftösung. So kann die fertige Broschüre zum Beispiel als aktuelle Preisliste in den Produktkatalogordner abgeheftet werden. Ein- oder mehrfache Blockheftung bändigt die Loseblattsammlung und heftet sie satzweise zusammen. Wir bieten die manuelle Heftung und die maschinelle Inlineheftung während des Druckvorgangs an. Je nach Anforderung decken wir so niedrige bis hohe Auflagen ab.

Es ist alles eine Spirale!

Je nach Papierstärke binden wir fertig gedruckte Sätze in Drahtspiralen, mit oder ohne Deckblätter oder Folien. In kleiner wie in großer Auflage sorgt die Spiralbindung für ein gutes Aufschlagverhalten und liegt anders als ein Buch plan auf dem Tisch. Die Bindung lässt sich auch komplett umschlagen und man erhält ein platzsparendes Endprodukt. Warum nicht einmal ein eigenes Kochbuch schreiben und die Rezepte in dieser Ausführung weitergeben?

Wir stanzen auch spezielle Kalenderbindungen in einer Länge von bis zu 480 mm mit integrierten Aufhängebügeln. So macht der Familienfotokalender noch mehr her und ist kostenbewusst in kleinen Auflagen zu realisieren.